Literaturensöhne und Töchter

Dem Profi-Stalker wird vielleicht nicht entgangen sein, dass ich unter die Poetry Slammer gegangen bin. So abgedroschen das klingt; Eine Zäsur ist das aufjedenfall für mich. Im Schnelldurchgang so intensiv eine Szene kennenzulernen, ist eine Erfahrung, die ich nur empfehlen kann. Das muss nicht mal unbedingt Poetry Slam sein. Ich will jetzt hier aber auch […]

Albenschreiben 12 – Static X: Cannibal

Lach mich nicht aus. Ich sehe halt so aus. Man darf doch wohl noch Idole haben. Ganz ehrlich: Ich geh auch so in den Club rein. Ja, auch in meinem Alter. Mit stolz geschwellter Brust. Fuck, alle lachen mich aus. Ok, die sind halt zu jung. Nicht mein Geschäft. Ich will nur die Toten essen. […]

Albenschreiben 11 – Monster Magnet: Spine of God

Wir sind hier! Könnt ihr uns hören? Wahrscheinlich nicht. Wir operieren auf einem ganz anderen Level. Hundepfeifen, Fledermäuse. Scheiß auf ein paar rollende Steine. Wir bringen ganze Gebirgszüge zum Einsturz. Sogar im Weltall. Ohne Schwerkraft. Wir sind stark unterwegs. Bitches sind anbei. Wir bauen Ritualstätten. Manche Leute werden sich noch wundern… Ich fühle mich gut. […]

Albenschreiben 10 – Scott Walker: The Drift

Ich möchte es verstehen können. Ich habe es direkt vor meinen Augen und Ohren. Ich komme nicht dahinter. Ich weiß nicht wie es funktioniert. Es macht mich krank. Wie macht es mich? Es macht mich krank. Es hat Besitz von mir ergriffen. Alles andere ist Geschwafel. Ich möchte auch so Etwas machen. Instrumente aus Sand. […]